Bewertung Jameda

Dr Raslan orthopäde Berlin Top 15 2018

Video mit Interview

video-raslan

Ihre Ärzte - Kampagne

Adresse

Prinzenallee 90
13357 Berlin

Tel.: (030) 499 15 110
Fax: (030) 499 15 177

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sprechzeiten

Mo.  08-13  u.  15-18 Uhr
Di. 08-13  u. 15-18 Uhr
Mi. 08-12 Uhr  n.V
Do. 08-13  u.  15-18 Uhr
Fr. 08-13 Uhr n.V.
Sportmedizin
Künstlicher Hüftgelenkersatz

Der Ersatz des Hüftgelenks bei schmerzhaftem Verschleiß (Hüftgelenkarthrose) gehört zu den häufigsten chirurgischen Eingriffen. Alleine in Deutschland werden jährlich annähernd 150.000 Hüftendoprothesen implantiert. Aufgrund des zunehmenden Alters der Bevölkerung ist mit weiteren Steigerungen zu rechnen.Für die Betroffenen Patient mit Hüftarthrose ist die bevorstehende Operation ein einschneidendes Ereignis. Uns ist es daher wichtig, bei Ihnen durch ausführliche Erläuterung des Eingriffes Verständnis für die Abläufe in unserer Praxis und Klinik zu erzielen und Ihnen Ängste zu nehmen.

Vor dem Eingriff wird der Operateur anhand der Untersuchungsdaten und der Röntgenbilder eine Operationsplanung durchführen, bei der Modell, Größe der Implantate und Art der Fixierung festgelegt wird. Alles wird auf Ihre ganz individuellen Bedürfnisse abgestimmt.

Dr. Raslan ist einen Hüftprothesen-Spezialist mit langwierigen Erfahrungen. Er operiert und implantiert erfolgreich tausende Hüftendoprothesen mit höhen Qualität seit 19987 bis dato und ist immer auf dem aktuellen medizinischen Stand.  

Wann kommt die Operation (Hüft-endoprothese) in Frage?

Nach Ausschöpfung alles konservativen Maßnahmen bei Arthrose Std.III-IV alle Gelenkanteile mit

  • Permanente Gelenkschmerzen
  • Verschlechterung der Lebensqualität
  • Gelenfehlstellung
  • Bewegungseinschränkungen 
  • Belastungsminderung und Geheinschränkungen

Hüfte  Foto- Quelle: Krankengut Praxis Dr. Raslan / Berlin:

eine 66 jährige Patientin aus Sachsen mit ausgeprägten Hüftdysplasie beide Seiten.Implantation eine zementfreie künstlicher Hüftgelenkersatz

Hüft TEP 2

Foto-Quelle : Krankegut Praxis Dr. Raslan / Berlin

 

Materialien und Werkstoffe

Woraus bestehen künstliche Hüftgelenke ( künstlicher Hüftgelenkersatz) ?

Überall dort, wo natürliche Knochen mit künstlichen Gelenken zusammentreffen, spielen Material und Oberflächenbeschaffenheit eine zentrale Rolle, um eine schmerzfreie Gelenkbewegung zu ermöglichen und vom Körper dauerhaft toleriert zu werden.

Im Allgemeinen werden drei Materialarten für orthopädische Zwecke verwendet: Metalle, Polymere und Keramik. Implantate sind im Körper hohen Belastungen ausgesetzt und müssen daher aus sehr widerstandsfähigem Material bestehen. Die Hüftendoprothese ( künstliche Hüftersatz) besteht dabei in der Regel aus drei Teilen: einem Schaft, der im Oberschenkelknochen verankert wird, einem Kopf, der dem Schaft oben aufgesetzt wird, sowie einer Gelenkpfanne, die am Hüftknochen eingepasst wird. Zumeist besteht der Schaft aus Titan oder aus Kobalt-/Chrom-basiertem Material, der Gelenkkopf aus keramischen oder ebenfalls aus Kobalt-/Chrom-basiertem Material und die künstliche Gelenkpfanne aus metallischem Polyethylen.

Hüft TEP 3

Hüftpfanne PE

Zementfreie Pfanne

Gelenkpaarung

Zementfreie Pfanne

TEP Schaft

Präoperative Plannung 

Coxarthrose Hüftkopfnekrose Hüft TEP Hüft spezialist Dr Raslan Berlin Hüftendoprothese 5480

Coxarthrose Hüftkopfnekrose Hüft TEP Hüft spezialist Dr Raslan Berlin Hüftendoprothese 5481

Präoperativ wird mit einen speziellen Software eine digitales Plannung der Prothese

Verankerungstechniken

Es gibt drei Möglichkeiten, die Hüft-Endoprothese ( künstlicher Hüftgelenkersatz) zu implantieren.
Entscheidend für die Auswahl des "richtigen" Verfahrens ist in jedem individuellen Krankheitsfall die entsprechende Knochenqualität des Patienten.

Die richtige Standard-Hüftgelenkersatz für Sie

Generell unterscheiden wir drei Standard-Endoprothesentypen:

1. Zementierte Hüftendoprothese ( zementierte künstlicher Hüftgelenkersatz )
2. Zementfreie Hüftendoprothese ( zementfreie künstlicher Hüftgelenkersatz )
3. Hybrid-Endoprothese (Mischform)

die richtige Prothese für Sie

Ein durch Arthrose zerstörtes Hüftgelenk muss immer komplett ersetzt werden( künstlicher Hüftgelekersatz ). Das heißt, durch eine künstliche Gelenkpfanne, die in das Becken eingepresst oder eingeschraubt wird, einem Hüftschaft, der in den Oberschenkelknochen (Femur) implantiert wird und einem Kugelkopf, der auf den Hüftschaft gesetzt wird und sich in der Pfanne bewegt.

Hüft TEP 4

 

Zementfreie Endoprothese

Der Hüftschaft aus einer knochenfreundlichen Titanlegierung wird in den Oberschenkelknochen eingepresst. Die Pfanne aus knochenfreundlichem Reintitan mit Polyethylen-Einsatz wird in das Becken eingepresst oder eingeschraubt. Sowohl Schaft als auch Pfanne verfügen über grobgestrahlte Oberflächen, die für ein schnelles Einwachsen in den Knochen sorgen. Ein zementfreies verankertes Gelenk ist sofort voll belastbar.

zementfrei TEP

 

Hybrid-Endoprothese (Mischform)

Die Hybrid-Hüftendoprothese ist eine Mischform, welche die Vorzüge beider Verfahren vereint. Die Hüftpfanne wird zementfrei verankert, der Endoprothesenschaft dagegen im Oberschenkelknochen einzementiert.

Hybrid Verankerung

künstliche Hüftgelenk Dr Raslan

Foto-Quelle: Krankengut Praxis Dr. Raslan / Berlin:  65 jährige Patientin mit vollkommen versteiftem Hüftgelenk durch Krankheit im Kindesalter; starken Schmerzen und ausgeprägte Geh- und Belastungseinschränkung: Implantation eine künstliche Hüftgelenkersatz Hybrid zementierte Pfanne und zementfreie Schaft

Zementierte Endoprothese

Hüftschaft und -pfanne werden mit einem schnell härtenden Kunststoff, dem so genannten Knochenzement (auf der Abbildung gelb dargestellt), im Becken und im Oberschenkelknochen befestigt. Der Hüftschaft besteht aus einer Cobaltchrom-Schmiedelegierung und verfügt über eine feingestrahlte Oberfläche, die für eine sehr gute Haftung des Knochenzementes sorgt. Ein zementiert verankertes Gelenk ist sofort belastbar.

Hüftgelenkersatz zementiert

 Die Kurzschaftprothese könnte bei jungen Patienten mit Hüftarthrose "die" Prothese der ersten Wahl „ sein falls, es nicht mehr möglich sein, eine Oberflächenersatzprothese ( z.B. McMinn Kappenprothese ) zu implantieren. Die Kurzschaftprothese kann in Verbindung mit einer Keramik-Gleitpaarung implantiert werden.

Mcminn

 

Ziel eine Hüft-endoprothese:

  • Verbesserung der Lebensqualität 
  • Langfristige Schmerzfreiheit
  • Wiederherstellung der Gelenkfunktion und der Gehfähigkeit
  • Ausüben  von Sport und Hobbies
  • Rashe Wiederaufnahme der Arbeit.

Die Erfolgfaktoren für eine optimale Hüft-endoprothese:

  • Sorgfältige Operationsplannung und -vorbereitung
  • Individuelle sorgfältige Auswahl der geeigneten Operationsmethode
  • Wahl des passenden Zeitpunkts einer Operation
  • Einsatz schonende Operationstechnik
  • Umfassende physiotherapeutische Begleitung
  • Richtige Indikationsstellung

erfolgsfaktoren 3

unter Berücksichtigung der individuellen Faktoren : (biologisches Alter, Beruf, tägliche Aktivitäten, Hobbies, Sport, Lokalität der Arthrose, Complance und Motivation des Patienten)

Sport mit einen neuen künstlichen Hüft-Gelenk

  • geeignete Sportarten: Laufen/Walking, Wandern, Ski-Langlauf,Radfahren, Schwimmen und tanzen.
  • bedingt geeignete Sportarten: Golf,Kegeln/Bowling,Segeln,Tennis und Tischtennis..
  • ungeeignete Sportarten: Alpiner Skilauf, Fußball, Handball, Vollyball, Basketball und Reiten.

Wie lange hält eine Endoprothese am Hüftgelenk?

Es gibt keine Regel. Man geht heute davon aus , dass der durchschnittliche Funktionsdauer einer Endoprothese 10,15 bis 20 Jahren liegt. Für die Haltbarkeit einer Prothese sind verschiedene individuelle Faktoren maßgeblich:

  • die richtige Indikations 
  • der richtige Zeitpunkt der Operation
  • das Können des Operateurs und eine schonende minimalinvasive Operationstechnik
  • die richtige Auswahl der Prothese
  • die stabile Prothesen-Knochenverankerung
  • die satbile Bänder bei Knieendoprothesen
  • die körperliche Beansprungun
  • die richtige Knochenbeschaffenheit
  • das Qualität der Prothesen-Materail
  • das Qualität von Prothesen-Materlialien

Wie soll der Patient seine neue Prothese Pflegen ? 

  • soll regelmäßig zu den Nachuntersuchungen gehen
  • soll regelmäßig zu Hause oder in der Physiotherapie zur Funktionserhalt und Muskelkräftigung üben
  • soll Überbeansprunchung das Gelenk ( Übergewicht / ungeeignete Sportarten ) vermeiden

Arthropraxis-berlin.de verwendet Cookies.

Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Cookie-Info

OK!